What is more?
We are presenting in surround:
3x Emotion 5
+ 2x FM 701


Analog Digital Wandler

Experience it with us on Saturday 08.05.2010.

Friedrich Müller

sensor controlled
naturally without digital sound manipulation

Dear Silbersand friends


High End Messestand

The Highend 2009 finished on Sunday, the 24th of May in Munich.
With the beautiful display, the great team and inspired by many visitors and interesting conversations, we might have challenged another week. We are curious about the coming time and looking forward to the Highend 2010.

See You in Zweibrücken
Friedrich Müller

HIGH END 2009


The M.O.C. in Munich hosts, from the 21. to the 23. of May, the HIGH END, our well-known, popular and successful specialist trade fair, which sets the tone in Europe in definitive source of audiophiles inspiration.

Further information you find here: www.highendsociety.de

Visit Silbersand in hall 3, booth B13 on the

M,O,C, München - Lilienthalallee 40 - 80939 München.

Enjoy with us, over a glass of wine, good friends and new members of the Silbersand Family.

 

See You in Munich

 

Friedrich Müller


Oktober 2008: Ralph Gottlob startet HiFi-Börse


Ralph_Gottlob Zu unserem Workshop im Juli wollten wir auch einen Basar organisieren, zu dem Teilnehmer eigene Geräte zum Verkauf hätten anbieten können. Das Workshop-Programm war dann aber so dicht, dass dazu kein Platz mehr war. Ralph Gottlob hat die Idee jetzt zu einem Konzept entwickelt und lädt Käufer und Verkäufer zum ersten Treffen am 4. Oktober. Herr Gottlob nutzt zwar unsere Räume hier in Zweibrücken, handelt aber wirtschaftlich selbständig und völlig unabhängig von Silbersand.

Wesentlich an dieser "Aktiven HiFi-Börse" ist natürlich der Schwerpunkt Aktivlautsprecher aber auch die persönliche Präsenz von Käufern und Verkäufern. Die Geräte werden angeschlossen, gehört, gesehen und bei Bedarf geprüft, repariert oder technisch angepasst. Das ist interessant nicht nur für jemanden, der gezielt ein Gerät sucht, sondern für alle, die neu einsteigen und sich wirklich herstellerneutral informieren wollen.

Juli 2008: HiFi-Workshop


WS08

Am 19. und 20. Juli traf sich bei uns das Forum aktives-hoeren.de zu Referaten, Vorführungen und "Hörtests". Obwohl das Wetter zu kühl und regnerisch war für ein Sommerfest im Freien, war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Sachorientiert und spannend wie in der "guten alten" HiFi-Zeit. Für einen ausführlichen Bericht bitte hier klicken Wir bedanken uns noch einmal bei allen Mitwirkenden und Teilnehmern und freuen uns auf ein da capo im nächsten Jahr.

Januar 2008: Forum für "aktives Hören"


Seit dem 1. Januar 2008 gibt es unter der Moderation von Rudolf Baldus für Freunde von Aktivlautsprechern das Forum http://www.aktives-hoeren.de/ .

Die Aktivtechnik ist zunächst nur ein Werkzeug und nicht per se schon Klangqualität. Da es aber einen Zusammenhang gibt zwischen Werkzeugen und den damit erzielten Ergebnissen, hat der Werkzeuggebrauch schon oft Stil und Inhalte bestimmt. Es ist eben ein Unterschied, ob man einen Apfel mit einem Messer oder mit einem Faustkeil schält, oder ob man Musik über sensorgeregelte Aktivlautsprecher oder über eine dröhnende Musiktruhe hört. Bei der Faustkeil-Methode wäre es nämlich nur eine Frage der Zeit, bis keine Apfelbäume mehr gepflanzt würden und Musiktruhen haben einmal dazu geführt, dass eine ganze Generation die Musikwiedergabe insgesamt als kuturell minderwertig betrachtet hat. Auch HiFi ist ein schönes Beispiel dafür, dass Technik und Kultur nicht zu trennen sind und aktive Lautsprecher sind dabei ein wichtiges Stück Kulturtechnik.

Aktives Hoeren
Im gesamten HiFi-Markt waren die Aktiven stets eine kleine, aber feine Gesellschaft. Und erfrischend war schon immer, dass hier nicht mainstream sondern brainstream herrscht. Es gibt also viel zu diskutieren; deshalb unterstützen wir dieses Forum und wünschen uns, dass es herstellerneutral, sachkundig und anspruchsvoll bleibt. Dabei möchten wir selbst nicht mitdiskutieren. Zwar würden wir das gerne tun und hätten bestimmt auch manches beizutragen. Bei vielen Foren stört aber, dass zu viele Interessenträger teilnehmen, dass dadurch eher ein Basar als ein Forum entsteht und Gedanken wie Handelsware behandelt werden. Das erinnert dann an Politiker, die jede Talkshow instrumentalisieren und damit nur das Niveau nach unten ziehen. Sicher muss Befangenheit nicht immer schädlich sein und sie lässt sich auch nicht ausschließen, wir halten es aber für klarer, wenn wir unsere Ansichten auf unserer Website darstellen und im Forum lediglich zuhören.

November 2007: Aufnahme trifft Wiedergabe

Zur Eröffnung der Fotoausstellung Christian Block (s.u.) gab es noch ein besonderes Highlight: Markus Spatz, ein Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks, zeigte, was die Mehrkanaltechnik für audiophile Musikaufnahmen bedeuten kann. Unter seiner Mitarbeit enstehen im Studio Franken des BR herausragende Aufnahmen von experimenteller Musik bis zu großen Arbeiten mit den Bamberger Symphonikern (sehr empfehlenswert und zu kaufen als SACD bei Tudor). Spatz konnte eindrucksvoll zeigen, dass die Mehrkanaltechnik sehr wohl ein audiophiles Medium ist und dass die Anforderungen an die Qualität der Lautsprecher nicht etwa geringer sind als bei Stereo, sondern ganz im Gegenteil noch höher. Beeindruckend war auch einfach seine Kompetenz, die sich wohltuend abhob von üblichen Händler-Phrasen zum Thema Surround.

(Auf vielfachen Wunsch hier eine kommentierte Titelliste (als Word-Datei), Fragen können Sie auch direkt an markus-spatz@t-online.de richten und die verwendeten Lautsprecher gibt es unter www.birchermueller.ch/news. )


Ausstellungsplatz


Bilder einer Ausstellung

(Fotos von Christian Block, von 22.November bis 22. Dezember 2007)

Ausstellung Christian Block

Christian Block (Mitte, hinten) ist Flugkapitän und gestaltet großformatige Bilder auf der Grundlage von Fotos aus seiner Arbeitswelt. Bekannt wurde er durch Ausstellungen in der New Yorker Photo District Gallery und der TAKSU-Gallery in Kuala Lumpur. Wir zeigen Arbeiten, die zuletzt im Goethe-Institut in Prag zu sehen waren und einige neue Bilder. Christian Block zeigt sehr schön, wie man die Dinge aus dem Arbeitsalltag aus einer anderen Perspektive betrachten kann und dass auch in einer Umgebung, die nur für perfektes Funktionieren organisiert ist, Kreativität und Emotion Platz haben können

(Einige Werke sind in limitierter Auflage auch zu kaufen. Anfragen richten Sie am besten direkt an chrblock@hotmail.com).

Christian Block - 16er